top of page
Hypnose gegen Angst und Panikattacken | Wirkungsvolle praktische Hypnose - Anwendungen gegen Angst, Phobie und Pannikattacken mit Hörprobe und Anleitung

Hypnose gegen Angst und Panikattacken

Wirkungsvolle praktische Hypnose - Anwendungen gegen Angst, Phobie und Pannikattacken mit Hörprobe und Anleitung

Ihre ideale Unterstützung, um Ihre Ängste für Immer loszuwerden!

Angstfrei das Leben genießen - Dank Hypnose!

Experte für Hypnosetherapie

Experte für Hypnosetherapie

Dr. Dieter Eisfeld ist Spezialist und verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der klinischen Hypnose. Dabei verzeichnet er überdurchschnittlich hohe Erfolgsquoten.

Garantie für Ihre Zufriedenheit

Garantie für Ihre Zufriedenheit

Sollte nach der Hypnose Angst noch immer eine untragbare Rolle in Ihrem täglichen Leben spielen, so machen Sie Gebrauch von Ihrer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie!

Genau auf Ihr Anliegen zugeschnitten

Genau auf Ihr Anliegen zugeschnitten

In drei Schritten zu einem angstfreien Leben: hören - verstehen - verändern. Erfahrung für das ganze Leben, welche Sie mit Freude am Leben erfüllt. Das jeden Tag!

Als Download oder als CD erhältlich

Als Download oder als CD erhältlich

Ob Sie die Hypnose - Anwendung lieber digital oder auf einer CD bevorzugen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Es empfiehlt sich, das Handy zwecks Konzentration zu meiden.

Angst, Phobie und Panikattacken mit Hypnose für immer loswerden - so geht´s:

Aus dem Teufelskreis der Angst ausbrechen

Aus dem Teufelskreis ausbrechen

Ängste und Phobien können manchmal durch ein traumatisches Ereignis ausgelöst werden, aber die meisten sind das Ergebnis einer sogenannten konditionierten Reaktion. Mit anderen Worten: Sie werden erlernt. Jedoch spielt auch die Genetik eine Rolle. So sind wir zum Beispiel "vorprogrammiert", dass wir anfällig für die häufigsten Phobien sind - Spinnen, Höhenangst und so weiter. In jedem Fall ist zur erfolgreichen Überwindung einer Angst oder Phobie eine psychologische Intervention erforderlich. 


Eine solche Intervention kann auch zuhause erfolgen, durch eine Hypnose-Anwendung. Werden auch Sie Ihre Ängste los und profitieren Sie durch unsere Erfahrung und Kompetenz!

Ursache statt Symptome behandeln

Ängste und Phobien haben in unserem Unterbewusstsein ihr Ursprung. Das heißt, es macht keinen Unterschied, wie oft wir uns sagen, dass dieses und jenes nicht lebensbedrohlich ist, unser Verstand und Körper reagierten trotzdem mit Angst. Mit der Hypnose beseitigen Sie direkt in Ihrem Unterbewusstsein die Ursache, sodass die Symptome gar nicht erst entstehen können.

 

Viele Menschen haben bereits ihr Leben mithilfe von Hypnose verändert, trauen auch Sie sich und überzeugen Sie sich selbst!

Ursache der Angst und Panikattacken behandeln
Keine Chance für Angst und Panikattacken durch Hypnose

Keine Chance für Panikattacken

Panikattacken sind oft mit starkem Stress und Angst verbunden. Hypnose trägt dazu bei, die unbewusste Wahrnehmung von Situationen und Reizen zu verändern, welche Panikattacken auslösen. Dadurch werden zugrunde liegende Ursachen für Panikattacken identifiziert und nachhaltig beseitigt.

Testen auch Sie unverbindlich unsere Bestseller Hypnose-Anwendungen gegen Angst und Panikattacken. Die Erfahrung werden Sie nicht mehr missen wollen!

Shop

Bestseller Hypnose - Anwendungen gegen Angst, Phobie und Panikattacken:

Erhältlich als Audio-CD oder Download zum Herunterladen und sofort loslegen!

Hörprobe

Hörprobe

Häufige Fragen zur Hypnose gegen Angst, Phobie und Panikattacken:

  • Was passiert mit mir während der Hypnose?
    Während der Hypnose befinden Sie sich in einem entspannten und fokussierten Zustand des Bewusstseins. Hier sind einige Aspekte dessen, was während einer Hypnosesitzung geschehen kann: 1. Entspannung: Alle unsere Hypnose-Anwendungen führen Sie durch eine Entspannungsübung, um Ihren Geist zu beruhigen und Ihren Körper zu entspannen. Dies ermöglicht es, den Zugang zum Unterbewusstsein zu erleichtern. 2. Erhöhte Aufmerksamkeit: Während der Hypnose wird Ihre Aufmerksamkeit auf bestimmte Gedanken, Vorstellungen oder Gefühle gelenkt. Ihr Bewusstsein richtet sich intensiver auf innere Erfahrungen. 3. Veränderte Wahrnehmung: Ihr Wahrnehmungsfokus kann sich verändern. Sie können sich stärker auf innere Bilder, Gedanken oder Gefühle konzentrieren und äußere Ablenkungen minimieren. 4. Suggestibilität: In diesem Zustand sind Sie empfänglicher für positive Suggestionen, die darauf abzielen, Ihr Verhalten, Ihre Gedanken oder Ihre Emotionen positiv zu beeinflussen. 5. Kontrolle behalten: Es ist wichtig zu betonen, dass Sie während der Hypnose die Kontrolle über Ihr Verhalten und Ihre Entscheidungen behalten. Sie können nicht gegen Ihren Willen zu etwas gezwungen werden.
  • Besteht die Gefahr, dass ich während der Hypnose die Kontrolle verliere?
    Nein, diese Gefahr besteht nicht. Sie befinden Sich während der Selbsthypnose in einem Trancezustand, aber Ihr Verstand und Ihr Körper arbeiten im Hintergrund ganz normal weiter und Sie behalten die Kontrolle über Ihre Sinne.
  • Nehme ich während der Hypnose noch etwas von meiner Umwelt wahr?
    Ja! Ihr Verstand arbeitet während der kompletten Hypnose ganz normal weiter. Umgebungsgeräusche werden zwar bis zu einem gewissen Grad ausgeblendet. Wenn es aber zu einer Notsituation kommt (wenn zum Beispiel ein Feueralarm losgeht), wachen Sie sofort und eigenständig wieder.
  • Besteht die Gefahr, dass ich aus der Hypnose nicht mehr aufwache?
    Nein, diese Gefahr besteht nicht – das ist ein Mythos, den es schon lange gibt und der sich beständig hält. Sie befinden sich während der Hypnose in einem Trancezustand, um Kontakt zum Unterbewusstsein aufzunehmen. Sie gehen auch bei der Selbsthypnose nur bis zu einer gewissen Tiefe, wenn dieser Punkt überschritten wird, schlafen Sie einfach ein und wachen ganz normal wieder auf, wenn Sie ausgeschlafen sind.
  • Kann die Hypnose auf mich negativ wirken?
    Die Hypnose, wenn von qualifizierten Fachleuten gemacht, gilt als sicher und hat keine negativen Wirkungen. Hier sind einige Gründe dafür: 1. Vertrauen und Freiwilligkeit: Hypnose erfordert das Vertrauen des Individuums. Niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden. Es ist ein freiwilliger Zustand, in den man einwilligt. 2. Bewusstseinskontrolle bleibt erhalten: Während der Hypnose behält man die Kontrolle über sein Bewusstsein. Man ist nicht willenlos oder manipulierbar, sondern behält die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen. 3. Individuelle Reaktionen: Menschen reagieren unterschiedlich auf Hypnose. Während einige tiefe Trancezustände erleben, bleiben andere in einem leichteren Zustand. Negative Wirkungen sind hier nicht bekannt. 4. Wissenschaftliche Validierung: Es gibt wissenschaftliche Studien darauf, dass Hypnose eine wirksame Methode zur Stressreduktion, Schmerzkontrolle und Verhaltensänderung sein kann, ohne negative Auswirkungen.
  • Welche Hypnose-Anwendungen bieten Sie noch an?
    Im Hypnose Shop finden Sie Hypnose-Anwendungen zu den Themen Abnehmen, Schlafförderung, Raucherentwöhnung, Angst und Phobien, Entspannung und Meditation, Körperliche Beschwerden, Beziehung und Partnerschaft, Alkohol, Verdauung, Sport-Motivation, Depressionen/Verstimmungen, Lernunterstützung, Trauerverarbeitung und Entspannung für Kinder. Hier finden Sie den ganzen Sortiment - https://www.hypnosedoktor.com/hypnose-auswahl
  • Was ist Selbsthypnose?
    Bei einer Selbsthypnose versetzt man sich selbst in Trance, um positive Veränderungen zu erreichen. Konkret bedeutet das: Dr. Dieter Eisfelds Hypnose-Angebot kann Ihnen bei einer Verhaltensänderung oder einer Einstellungsänderung helfen. Sie finden dazu verschiedene Kurse zur Selbsthypnose als MP3 Download im Hypnose CD Shop – selbstverständlich finden Sie dort nicht nur MP3 Dateien, sondern auch Hypnose CDs!
  • Warum sollte ich Selbsthypnose lernen?
    Durch Dr. Dieter Eisfelds Hypnose-Anwendungen können Sie Verhaltens- und Einstellungsänderungen erreichen. Das bedeutet, dass Ihnen Selbsthypnose zum Beispiel beim Abnehmen, bei Angst und Phobien, in Beziehung und Partnerschaft, bei Lernunterstützung und allgemeinen körperlichen Beschwerden helfen kann. Durch die Audiodateien entfallen für Sie Anfahrtswege in die Praxis und Sie müssen sich nicht auf eine neue Umgebung einlassen. Stattdessen können Sie Selbsthypnose bequem in einer gewohnten Umgebung durchführen.
  • Was ist der Unterschied von Fremd- und Selbsthypnose?
    Die Unterschiede zwischen einer Fremd- und einer Selbsthypnose sind gar nicht so groß, wie man vielleicht denken würde. Besonders ist, dass Sie bei der Selbsthypnose lernen, sich selbst zu hypnotisieren, also keine zweite Person benötigen und damit auch zwei Rollen innehaben: Sie sind gleichzeitig hypnotisierende und hypnotisierte Person. Manche Menschen haben Sorge, dass sie bei einer Selbsthypnose die Kontrolle verlieren oder daraus nicht wieder aufwachen. Diese Bedenken sind aber völlig unbegründet! Bei einer Selbsthypnose nehmen Sie lediglich Kontakt zum Unterbewusstsein auf, Ihr Körper arbeitet währenddessen ganz normal weiter. Außerdem können Sie nicht unendlich weit in Ihr Unterbewusstsein eintauchen – an einem gewissen Punkt werden Sie entweder aufwachen oder einschlafen.

Aktuelle und kostenfreie Info-Broschüre mit Gebrauchs-Anleitung für unsere Hypnosen können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

bottom of page